Umstieg auf Windows 8

Wie schon angekündigt läuft der Windows XP und Office 2003 Support am 8. April aus.
Eine kurze Zusammenfassung soll beim Umstieg auf Windows 8 / 8.1 helfen.

Windows 8 auf dem PC installieren
Windows 8 sollte auf allen Notebooks oder PCs laufen, die auch schon für Windows 7 geeignet waren. Die minimalen Systemanforderungen sind die gleichen: 1-GHz-Prozessor, 1 GB RAM (32 Bit) oder 2 GB RAM (64 Bit) sowie 16 GB (32 Bit) beziehungsweise 20 GB (64 Bit) freien Platz auf der Festplatte. Wer wirklich Freude an dem System haben möchte, sollte wenigstens einen Dual-Core-Prozessor einsetzen und mindestens eine 200-GB-Partition für die Installation nutzen.

Windows 8 bringt bereits alle gängigen Treiber mit. Neu sind beispielsweise Treiber für USB-3.0-Chipsätze. In der Regel können Sie aber alle bisherigen Windows-7-Treiber verwenden. Änderungen gibt es nur bei den Druckertreibern. Die Hersteller sollen in Zukunft das schlankere „Print Class Driver Framework“ verwenden. Es bietet einheitliche Oberflächen für alle Drucker. Windows-7-Treiber funktionieren aber weiterhin.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung